Kicken ohne Grenzen | Was wir tun
382
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-382,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-1.0.0,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Was wir tun

»Kicken ohne Grenzen« betreut derzeit vier Fußballmannschaften. Jedes Training wird von qualifizierten Coaches mit der Unterstützung einer geflüchteten Co-Trainerin oder eines Co-Trainers durchgeführt.

Der Verein benutzt Fußball als Werkzeug um soziale Veränderungen in den folgenden Bereichen zu generieren:

Persönliche Entwicklung

Alltagssorgen und traumatische Erlebnisse können auf dem Fußballplatz für kurze Zeit vergessen werden. Auf dem Feld lernen Spieler_innen was fair play, Inklusion und Respekt bedeutet – eine Lektion, die direkt in deren Alltag übernommen werden kann.

Soziale Integration und Team Building

Die positive Gruppenerfahrung als Fußballteam in Trainings und Freundschaftsspielen stärkt das Selbstbewusstsein und das Zusammengehörigkeitsgefühl und überwindet eventuelle durch Herkunft, Muttersprache und Religion entstandenen Barrieren. Einzelne Spieler_innen werden sofern möglich an Mannschaften des Wiener Fußballverbandes weiter vermittelt und der interessierte Verein bei seiner Aufnahme eines Asylwerbers bzw. einer Asylwerberin in die Mannschaft beraten und unterstützt.

Geschlechtergleichstellung

Die teilweise unbegleiteten minderjährigen Mädchen* haben im Rahmen des Trainings mit dem Frauen*-Team Dynama Donau die Möglichkeit in einer geschützten und intimen Atmosphäre als Team Erfahrungen im Fußballbereich zu sammeln. Die Zusammenarbeit mit dem Frauen*-Team des Wiener Fußballverbandes begünstigt die Entwicklung neuer Rollenbilder, die junge Spielerinnen sowohl im sportlichen Bereich fördern als auch in neuen Herausforderungen des täglichen Lebens unterstützen können.

Ausbildung

Aufgrund der erschwerten Zugänge zu Qualifizierungsmaßnahmen für Asylwerber und Asylwerberinnen schaffen wir niedrigschwellige Weiterbildungsangebote im Sportbereich und erleichtern somit eine Integration in diesen Bereich der Gesellschaft. Ehemalige Spieler_innen, die bereits als Co-Trainer_innen innerhalb des Vereins tätig sind, werden für den Kindertrainer-Lehrgang des Wiener Fußballverbandes vorbereitet bzw. dessen Kosten übernommen.

Youth Leadership

Interessierte Jugendliche haben die Möglichkeit in Mannschaften von »Kicken ohne Grenzen« als ehrenamtliche_r Nachwuchstrainer_in bzw. sportliche_r Assistent_in zu agieren und so Erfahrungen im Bereich der Jugendbetreuung im Sportbetrieb zu sammeln. Weiters werden Jugendliche immer wieder in die Organisation und Koordination zusätzlicher Projekte (Jugendaustausch, Turniere, Infoveranstaltungen, …) von »Kicken ohne Grenzen« integriert.